+49 9131 93406-40 Rückruf Support Downloadbereich Kontakt Newsletter
| Kontakt | Thieme Gruppe

Neu in E-ConsentPro 2.11

Im Folgenden haben wir für Sie die Neuerungen von E-ConsentPro 2.11 zusammengefasst:


Erleben Sie das Release live!

Erfahren Sie im kostenlosen Release Web-Seminar mehr zu den neuen Funktionen. In ca. 45 Minuten präsentieren Key Account Manager Michael Robering und Technical Sales Manager Sven Fröbel nicht nur die neue Version, sondern gehen auch konkret auf die neuen Funktionen und deren praktische Anwendung ein.

 

Zum Release Web-Seminar anmelden
 

Neue Funktionen im Grundmodul E-ConsentPro


HL7-Schnittstelle - Mandantenfähigkeit

Die HL7-Verbindung wird jetzt auf Mandantenebene in der Zugriffsverwaltung definiert. Detaillierte Informationen finden Sie in den Release Notes.


LDAP/AD-Integration

Nutzer aus dem Verzeichnisdienst können jetzt auch als Arzt über eine AD Gruppe in der zentralen Arztliste hinterlegt werden. Außerdem sind die Felder, die aus dem Verzeichnisdienst stammen in E-ConsentPro nicht mehr editierbar, um Inkonsistenzen zu vermeiden.

Weitere Informationen zu E-ConsentPro finden Sie hier.

Jetzt neu: Zusatzmodul E-ConsentPro connect

Erweitern Sie mit E-ConsentPro connect die Patientenkommunikation und schaffen Sie für Ihre Patienten eine Möglichkeit, sich in Ruhe auf den Eingriff vorzubereiten. Über Ihr Portal erfassen die Patienten ihre Anamnesedaten bereits zu Hause und können sich vorab über den geplanten Eingriff informieren.

Variante 1:


FHIR Questionnaire Response

E-ConsentPro kann jetzt eine Basisanamnese (SystA) und eine pflegerische Basisanamnese (PflegeA) als FHIR Questionnaire Responses entgegennehmen und in der Arbeitsliste Patient anzeigen. Die beantworteten Fragen des Patienten werden zudem über die Antworthistorie in weitere Aufklärungsfragebögen übernommen.

Variante 2:


iFrame

Mit E-ConsentPro connect iFrame erfassen Ihre Patienten bereits frühzeitig die Anamnesedaten und lesen die Aufklärungsinhalte: ortsungebunden entweder zu Hause oder wahlweise am Bedsideterminal in der Klinik.  Die App "Anamnese mobil" ist als iFrame in Ihr Portal eingebettet. Sie sehen die Anamnesedaten in der App "Aufklärung mobil" und klären den Patienten im Arzt-Patienten-Gespräch wie gewohnt über den geplanten Eingriff auf. Die Unterschrift zur Einwilligung erfolgt auf Ihrem Tablet.

Weitere Informationen zu E-ConsentPro connect finden Sie hier.

Neue Funktionen im Zusatzmodul E-ConsentPro mobile


Strukturierte Daten

Es ist jetzt möglich eine HL7 ORU-Schnittstelle zu aktivieren, über die gegebene Antworten z.B. an ein Krankenhausinformationssytem übermittelt werden. Dabei können sowohl die vorläufigen Antworten des Patienten, als auch die finalen Antworten nach dem elektronischen Unterschreiben geschickt werden.

Weitere Informationen zur Software E-ConsentPro mobile finden Sie hier.

Neue Funktionen im Zusatzmodul E-ConsentPro documents


FHIR-Schnittstelle

Übermitteln Sie Ihre vorausgefüllten Aufnahmedokumente aus dem Krankenhausinformationssystem einfach via FHIR an E-CosentPro documents. Der Patient unterschreibt das PDF am Tablet. Anschließend wird das PDF-Dokument durch eine HL7 v2 MDM Schnittstelle zurück übermittelt und in der Patientenakte im Krankenhausinformationssystem hinterlegt.

Weitere Informationen zur Software E-ConsentPro documents finden Sie hier.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann testen Sie unsere Software E-ConsentPro kostenlos und unverbindlich.

Oder fordern Sie direkt Ihr individuelles Angebot an! 

Angebot anfordern

Bleiben Sie immer gut informiert und erhalten Sie alle Informationen rund um die Software E-ConsentPro direkt in Ihr Postfach.

Am besten gleich zum technischen Newsletter anmelden!

Thieme einfach besser