| Kontakt | Thieme Gruppe

E-Learning Kurse zur Patientenaufklärung

Die E-Learning Kurse vermitteln umfassendes Wissen rund um die Patientenaufklärung, das stufenweise erworben werden kann. Sicherer geht es nicht. 

  1. Einfach registrieren
  2. Für jeden Bedarf der passende Kurs
  3. Jederzeit und überall Kurs starten

Einführung ansehen  

Vorteile der E-Learning Kurse zur Patientenaufklärung

Wissen erweitern
Egal ob Student oder Facharzt, wir bieten für alle Bedürfnisse und Ziele das passende Wissen rund um die Patientenaufklärung.

Lerninhalte auf aktuellem Stand

Gerichtsurteile und praktische Handlungsempfehlungen erweitern die theoretischen Inhalte. Ein Quiz am Kursende überprüft den Wissensstand.

Jederzeit verfügbar
Durch zeit- und ortsunabhängige Bearbeitung der Kurse steht Ihrer beruflichen und persönlichen Weiterbildung nichts im Wege.

Medizinisch und juristisch geprüft

Die Kurse sind in Zusammenarbeit mit Fachärzten und Juristen entwickelt und berücksichtigen die Anforderungen des Patientenrechtegesetzes.

Für jeden Bedarf das passende Kurspaket

Thieme Compliance bietet für die persönliche und berufliche Weiterbildung die passenden Kurse. Die persönliche Nutzung dient dem Verständnis der Aufklärung und der Minimierung Ihres Haftungsrisikos. Der klinikweite Einsatz ermöglicht den gleichen Wissensstand für alle aufklärenden Ärzte.

Im aktuellen Flyer zu den E-Learning Kursen finden Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Flyer ansehen.

Basiswissen

Grundkurs

 

Der Grundkurs gibt Ihnen Basisinformationen vor Ihren ersten Aufklärungsgesprächen. Er ist nicht Voraussetzung zur Bearbeitung der Kursreihe Aufbauwissen.

 

Bearbeitungszeit: ca. 30 Minuten

 

Berater: Prof. Dr. med. J. Steffens, Dr. jur. A. Schwerdtfeger, Dr. jur. K. Thumer, Prof. Dr. jur. K. Ulsenheimer, Dr. jur. A. Wienke

 

 

Kliniken/Praxen: 


Anfrage Komplettpaket

 

 

Aufbauwissen

Gesprächspartner - Maßnahmen - Zeitpunkt

 

Wer darf aufklären? Muss immer der Patient aufgeklärt werden? Was zählt zu den medizinischen Maßnahmen? Wann ist die Aufklärung rechtzeitig? Wann muss die Aufklärung wiederholt werden? Mit Urteilen und praxisorientierten Tipps und Empfehlungen. Mit Quizfragen zur Selbstüberprüfung.

 

Bearbeitungszeit: ca. 45 Minuten

 

Berater: Prof. Dr. med. F. Bootz, Dr. jur. A. Schwerdtfeger

 

 

Kliniken/Praxen: 


Anfrage Komplettpaket   

 

 

Das Gespräch

 

Was ist grundsätzlich bei einem Aufklärungsgespräch zu beachten? Was sagt das Patientenrechtegesetz über den Inhalt des Aufklärungsgespräches aus? Was bedeutet das für Ihre täglichen Aufklärungsgespräche? Gibt es noch weitere Themen? Mit Urteilen und praxisorientierten Tipps und Empfehlungen. Mit Quizfragen zur Selbstüberprüfung.

 

Bearbeitungszeit: ca. 45 Minuten

 

Berater: Prof. Dr. med. F. Bootz, Dr. jur. A. Wienke

 

 

Kliniken/Praxen: 


Anfrage Komplettpaket    

 

 

Die Risiken

 

Allgemeine Risiken, eingriffsspezifische Risiken – welche müssen genannt werden? Was sind individuelle Risiken? Warum ist die Anamnese wichtig? Welches sind die häufigsten Fehler bei der Eingriffsaufklärung? Mit Urteilen und praxisorientierten Tipps und Empfehlungen. Mit Quizfragen zur Selbstüberprüfung.

 

Bearbeitungszeit: ca. 45 Minuten

 

Berater: Prof. Dr. med. J. Steffens, Dr. jur. A. Wienke

 

 

Kliniken/Praxen: 


Anfrage Komplettpaket    

 

 

 

Kursreihe Aufbauwissen

 

Die Kursreihe Aufbauwissen enthält aktuell folgende Einzelkurse: "Gesprächspartner - Maßnahmen - Zeitpunkt", "Das Gespräch" und "Die Risiken".

 

Die Einzelkurse "Rechtlicher Rahmen - Grund für die Aufklärung", "Dokumentation und Unterlagen", "Der Wille des Patienten", "Rechtlicher Rahmen - Folgen fehlerhafter Aufklärung" sowie der "Abschlusskurs" werden für Sie freigeschaltet, sobald sie zur Verfügung stehen.

 

 

Kliniken/Praxen: 


Anfrage Komplettpaket   

 

 

Folgende Kurse sind in Vorbereitung

Rechtlicher Rahmen - Grund für die Aufklärung

Warum müssen Sie aufklären? Warum hat der Patient ein Recht auf Aufklärung? Welche Aufklärungsarten gibt es? Was sagt die aktuelle Rechtsprechung?

 

Der Wille des Patienten

Was ist die Voraussetzung für die Einwilligung des Patienten? Gibt es ein Verfallsdatum für die Einwilligung? Darf der Patient den Eingriff ablehnen? Darf der Patient die Aufklärung ablehnen? Welche Konsequenzen hat das für Sie? Wann spricht man von hypothetischer Einwilligung? Wie ermitteln Sie den mutmaßlichen Willen?

 

Dokumentation und Unterlagen

Welche Unterlagen sind für ein Aufklärungsgespräch zugelassen? Was sagt die Rechtsprechung über Aufklärungsbögen? Warum, wie und wann dokumentieren Sie ein Aufklärungsgespräch am besten? Wann ist ein Zeuge nötig?

 

Rechtlicher Rahmen - Folgen fehlerhafter Aufklärung

Bei wem liegt die Beweislast bei einem Behandlungsfehler? Bei wem liegt sie bei einer Aufklärungsrüge? Welche Indizien kommen zur Beweisführung in Frage? Was bedeutet die freie richterliche Beweiswürdigung? Wann haftet der aufklärende Arzt? Wann haftet der behandelnde Arzt? Wann tritt die Verjährung ein?

 

Abschlusskurs mit Zertifikat

Fragen zur gesamten Aufbaukursreihe.

 

 

Ich möchte bei Verfügbarkeit informiert werden

 

 

Spezialwissen

Sie suchen nach einem bestimmten Kursthema?

 

Anfrage an die Redaktion senden

FAQs

Die häufigsten Fragen zu den E-Learning Kursen finden Sie hier.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Fragen zu Vertrag und Lizenz:

+49 9131 93406-40

Zum Kontaktformular

Mo.-Do. 8:00 bis 16:30 Uhr,
Fr. 8:00 bis 15:00 Uhr

Technische Fragen:

+49 711 8931-420

helpdesk@thieme.de

Mo.-Do. 9:00 bis 17:00 Uhr,
Fr. 9:00 bis 16:00 Uhr

Thieme einfach besser