+49 9131 93406-40 Rückruf Support Downloadbereich Kontakt Newsletter
| Kontakt | Thieme Gruppe

Anamnesedaten erfassen - losgelöst von Ort und Zeit

Erweitern Sie mit E-ConsentPro connect die Patientenkommunikation und schaffen Sie für Ihre Patient*innen eine Möglichkeit, Anamnesedaten bereits zu Hause zu erfassen, Aufklärungsinhalte zu lesen und sich vorzubereiten. Die Daten werden strukturiert an die beteiligte Leistungserbringende und Akteur*innen weitergegeben.

KHZG-förderfähig mit den Patientenportalen unserer Partner!

Jetzt Kontakt aufnehmen

E-ConsentPro connect auf einen Blick

Mit E-ConsentPro connect erfassen Patient*innen ihre Anamnesedaten ortsungebunden entweder zu Hause oder wahlweise am Bedsideterminal in der Klinik.

  • Sie haben zu Hause Zugriff auf alle notwendigen Informationen, wie bspw. Medikamentennamen und Vorerkrankungen.
  • Sie lesen die Aufklärungsinhalte und haben Zeit, sich auf den Eingriff und den Aufenthalt in der Klinik/Praxis vorzubereiten.

Nach Eingabe der Anamnesedaten werden die Daten strukturiert weitergegeben und stehen allen beteiligten Akteur*innen und Leistungserbringenden zur Verfügung. Die Patientendaten werden aus dem Krankenhaus-/Arztinformationssystem übernommen und die erfassten Informationen wieder an der Patient*in hinterlegt.

Möglichkeiten der Nutzung

E-ConsentPro connect iFrame

Die App "Anamnese mobil" ist als iFrame in Ihr Patientenportal eingebettet. Patient*innen füllen die Anamnesefragen zum geplanten Eingriff aus und lesen die Aufklärungsinhalte. Auch die Daten zur Basisanamnese können erfasst werden.

E-ConsentPro connect FHIR

Patient*innen beantworten Fragen zur Basis- und Pflegeanamnese. Die Daten werden als FHIR Questionnnaire Response übermittelt und stehen Ärzt*innen und Pflege zur Verfügung.

So funktioniert`s

Bei Patient*innen zu Hause

Patient*innen loggen sich im Patientenportal ein und beantworten die Anamnesefragen.

Wurde schon einmal eine medikamentöse Tumorbehandlung mit Hormonen oder Antikörpern durchgeführt?
(Eingriffsbezogene Anamnese)

Besteht eine Stoffwechselerkrankung (z.B. Zuckerkrankheit, Gicht)?
(Basisanamnese)

Haben Sie Probleme, selbstständig Treppen zu steigen?
(Pflegeanamnese)

Im Arzt-Patienten-Gespräch

Ärzt*innen sehen die Anamnesedaten der Patient*innen in der App "Aufklärung mobil" und können sie direkt am Tablet aufklären mit abschließender elektronischer Unterschrift und sicherer Archivierung als PDF/A-Dokument.

Nach der Klinik/Praxis

Die Pflegeanamnesedaten werden an RECOM GRIPS von RECOM übergeben. Der Pflege stehen somit frühzeitig Informationen für eine bedarfsgerechte Versorgung zur Verfügung.

Im aktuellen Flyer finden Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick: Flyer E-ConsentPro connect


Bleiben Sie informiert:
Der Thieme Compliance Newsletter