+49 9131 93406-40 Rückruf Support Downloadbereich Kontakt Newsletter
| Kontakt | Thieme Gruppe

Ende der Unterstützung des Internet Explorer 11 für E-ConsentPro

Zur Nutzung der Software E-ConsentPro können Sie mit der aktuellen Version neben den Browsern Mozilla Firefox, Google Chrome und Microsoft Edge (Chromium) bisher auch den Internet Explorer 11 verwenden.

Anfang des Jahres 2021 ist E-ConsentPro Version 2.12 erschienen. Ab dieser Version unterstützen wir den Internet Explorer 11 nicht mehr.

Wer ist betroffen?

Betroffen sind alle Kunden, die E-ConsentPro mit dem Microsoft Internet Explorer als Browser aufrufen.

 

Was bedeutet das?

Das bedeutet, dass wir die Kompatibilität, Funktionalität und korrekte Darstellung von E-ConsentPro im Internet Explorer 11 nicht mehr gewährleisten können. Der Internet Explorer 11 wird ab Version 2.12 von uns nicht mehr auf Kompatibilität getestet.

 

Was ist zu tun?

Steigen Sie daher schon jetzt auf einen modernen und leistungsstarken Browser um. Sollten Sie bisher den Internet Explorer 11 verwendet haben, so verwenden Sie stattdessen ab E-ConsentPro Version 2.12 bitte ausschließlich die Browser Mozilla Firefox, Google Chrome und Microsoft Edge (Chromium).

 

Wie lange ist Zeit zu wechseln?

Die letzte, mit dem Internet Explorer 11 kompatible Version ist E-ConsentPro Version 2.11. Deren Support stellen wir zum 30.06.2021 ein. Spätestens bis dahin sollten Sie einen anderen Browser nutzen. Details zum „End of Life“ finden Sie in der Versionsübersicht.

 

Warum wird der Internet Explorer nicht länger unterstützt?

Durch die Entwicklung neuer und interaktiver Funktionen, sowie der Nutzung neuer Web-Technologien, können technisch veraltete Browser nicht weiter berücksichtigt werden. Sie bedeuten erheblichen Mehraufwand und die Bindung von Ressourcen bei der Entwicklung und Qualitätsmanagement.
Seitens Microsoft wurde die Weiterentwicklung des Browsers bereits 2015 zugunsten von Microsoft Edge eingestellt. Er werden lediglich Sicherheitsupdates zur Verfügung gestellt.
Zudem leitet Microsoft selbst das „End of Life“ des Internet Explorers ein. Microsoft Teams wird Ende November 2020 nicht mehr kompatibel sein. Microsoft Office 365 und weitere Microsoft Produkte folgen. Hier zum Artikel.
Viele weitere Dienstleister kündigen bereits ihrerseits das Ende der Unterstützung für den Internet Explorer 11 an. Diesen schließen wir uns nun an.

Thieme einfach besser