Please enable JavaScript to view this site.

Navigation: » Kein übergeordnetes Kapitel «

Release Notes

Scroll Zurück Haupt Vor Mehr

Informationen zur neuen Version 3

Neu in E-ConsentPro mobile

Maßnahmenfestlegung: Die Maßnahmenfestlegung eines Bogens kann jetzt in "Aufklärung mobil" ausgefüllt werden.

Usability:

oDie Apps können jetzt durch Scannen eines QR-Codes mit dem Server verbunden werden. Das aufwändige Abtippen der Verbindungs-URL ist dadurch nicht mehr nötig.

oIn "Anamnese mobil" muss der Patient am Ende bestätigen, dass er die Bearbeitung beenden will. Damit wird verhindert, dass Patienten die Befragen bzw. das Lesen des Informationsteils unabsichtlich beenden, bevor sie fertig sind.

Fernaufklärung: "Aufklärung mobil" unterstützt jetzt bei der Fernaufklärung. Dazu können Unterschriften von Arzt und Patient zeitlich unabhängig von einander erfasst werden. Solange noch nicht alle Pflichtunterschriften erteilt sind, befindet sich der Bogen dann im Zustand "Teilweise unterschrieben".

Die Apps "Anamnese mobil" und "Aufklärung mobil" geben den geöffneten Bogen frei, wenn die App geschlossen wird.

In "Aufklärung mobil" gibt es einen neuen Filter für Fragen, die der Patient mit "Ich bin mir nicht sicher" markiert hat. Diese müssen vom Arzt vor der Einwilligung oder Ablehnung geklärt werden.

Neu in E-ConsentPro

Bogen-Druck:

oSie können neben der eingebetteten PDF.js-Komponente nun auch den nativen PDF-Viewer Ihres Browsers wählen. Diese Einstellung finden Sie unter Mandant > Bögen. Der native PDF-Viewer liefert in der Regel eine bessere Druck-Qualität als PDF.js.

oDie Seite "Sonstiges" unter den globalen Einstellungen entfällt damit.

Bogen-Filter & Sortimentsgruppen:

oDie Verwendung von Bogen-Filtern wurde vereinfacht.

oDie Option zur Filterung "nach Fachgebieten" wurde komplett entfernt.

oDie Sortimentsgruppen erlauben jetzt die einfache Auswahl von Fachgebieten und auch einzelnen Bögen.

oWenn Sie bisher den Filter "aus Fachgebiet" verwenden, wird dieser beim Update in eine Sortimentsgruppe konvertiert. Ihre Auswahl bleibt also erhalten.

LDAP/AD:

oWizard zur Konvertierung von E-ConsentPro-Nutzern in LDAP-Nutzer.

oBeim Testen der Benutzerauthentifizierung wird das Passwort berücksichtigt.

Installation: Bei einer Neuinstallation oder dem Update von E-ConsentPro werden jetzt der minimal benötigte Arbeits- und Festplattenspeicher geprüft.

Weitere Änderungen

Die Standard-Fehlerseite von E-ConsentPro wurde ersetzt.

Im elektronischen Protokoll wird jetzt auch protokolliert, wann eine Unterschrift geleistet wurde und wenn Unterschriften und Annotationen entfernt werden.

Bei der Bogenaktualisierung werden jetzt alle FHIR Questionnaires aufgelistet, die aktualisiert werden.

Die Checkbox zum Aktivieren und Deaktivieren von Datenfeldern im Datenfelddesigner wurde entfernt.

Übergebene URL-Parameter werden nun auch auf Ihre Validität geprüft, so wie es bei Eingaben in der Oberfläche der Fall ist.

E-ConsentPro ist jetzt flexibler, was das Encoding der ecp.config-Datei angeht.

Behobene Fehler

E-ConsentPro mobile:

oBei konfiguriertem HL7 MDM Export in ecp.config und deaktivierter HL7-Schnittstelle an einem Mandanten wurden keine PDFs generiert.

oDer Server-Fehler beim ersten Verbinden der Apps mit dem Server tritt jetzt nicht mehr auf.

E-ConsentPro connect:

oDie Wiedergabe von Videos unter Verwendung von HTTPS wird nun unterstützt.

E-ConsentPro:

oDas Verlassen der globalen Einstellungen mit Klick auf "OK" ohne eine Änderung führte zu einem Stopp der automatisch ausgeführten Aufräumjobs.

 


 

Impressum | Datenschutz | Kontakt | © Thieme Compliance GmbH 2021