Englische Seite öffnen
Startseite Startseite Aufklärungsbögen Aufklärungsbögen

Symptom-Checkliste für das neuartige Coronavirus

Zusammengestellt und geprüft von S. Temizel, MPH, Fachärztin für Hygiene- und Umweltmedizin, Augsburg

In dieser Symptom-Checkliste für das neuartige Coronavirus haben wir für Sie Symptome und Risikofaktoren zusammengestellt, die mit einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus in Verbindung stehen könnten. Sie sollen Ihnen einen ersten Anhaltspunkt bieten und ersetzen nicht eine Untersuchung durch medizinisches Personal.

Navigation Symptom-Checker

Wann sollte ich unbedingt medizinische Hilfe in Anspruch nehmen?

Wenn Sie unter schweren akuten Symptomen wie schwerer Atemnot, akuten Brustschmerzen oder einer (vorübergehenden) Beeinträchtigung des Bewusstseins leiden, fordern Sie bitte umgehend medizinische Hilfe an (Notruf Telefon 112)!

Symptome-Checkliste

Verwendung der Symptome-Checkliste

Über die integrierten Checkboxen der Checkliste können Sie die jeweilige Fragestellung mit Ja oder Nein antworten. Sie haben die Möglichkeit, die ausgefüllte Checkliste über Ihren Browser auszudrucken und so zur Diagnose durch einen Arzt mitzunehmen.

Datenschutz

Ihre Antworten auf nachfolgende Fragen finden ausschließlich anonym innerhalb dieser Browser-Seite auf Ihrem Endgerät statt. Ihre Angaben werden nicht an uns oder an Dritte übermittelt. Weitere Details finden Sie in unseren Informationen zum Datenschutz.

Ausdruck

Wenn Sie diese Checkliste für einen Arztbesuch ausdrucken wollen, verwenden Sie bitte folgenden Button:

Achten Sie auf neue Symptome!

Bitte bewerten Sie bei neu auftretenden Symptomen Ihre Situation nochmals. Falls die geänderte Symptomkonstellation auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus hindeuten könnte, kontaktieren Sie ggf. Ihren Arzt / Ihre Ärztin oder den hausärztlichen Bereitschaftsdienst. Selbst ein vorheriges negatives Testergebnis schließt eine Infektion / Erkrankung zu einem späteren Zeitpunkt nicht aus.

Wie äußert sich die Infektion mit dem neuartigen Coronavirus?

Die häufigsten Anzeichen der Infektion sind Fieber, trockener oder auch produktiver Husten und ausgeprägte Müdigkeit/ Abgeschlagenheit. Es können aber auch Schnupfen, Halskratzen, Atembeschwerden, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Schüttelfrost auftreten – alles Symptome, die sich bei anderen Erkältungskrankheiten und auch bei der echten Grippe (Influenza) zeigen. Ein Großteil der Infizierten berichtet zudem über einen plötzlichen und vorübergehenden Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinnes – dieses Symptom taucht bei anderen Infektionserkrankungen eher selten auf.

Auch sind Fälle beschrieben, bei denen die Infizierten überhaupt keine Symptome zeigten.

Bei älteren Personen und Personen mit chronischen Vorerkrankungen (Lungen- und Herzerkrankungen, Immunschwäche etc.) oder Krebserkrankungen kann es zu schweren Verläufen kommen.

Was kann ich bei Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion tun?

Bei einem möglichen Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus vermeiden Sie bitte volle Wartezimmer. Informieren Sie sich zunächst telefonisch bei Ihrem Hausarzt beziehungsweise dem hausärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116117 oder dem zuständigen Gesundheitsamt. Hier kann entschieden werden, ob ein Test durchgeführt werden sollte. Wichtig: Die Notaufnahmen und Krankenhäuser kümmern sich um die Versorgung von medizinischen Notfällen und schweren Erkrankungen. Bitte beachten Sie auch lokale Regelungen an Ihrem Wohnort.

Homeoffice, Kinderbetreuung, Haushalt ...

…die aktuelle Situation stellt vor allem Familien mit Kindern vor große Herausforderungen. Hier sind unsere Empfehlungen für mentale und körperliche Fitness, leckere Küche und eine schöne Familienzeit:

Anzeige

Kochbuch-Empfehlungen für die häusliche Quarantäne Familienzeit Rasant entspannt Fit bleiben trotz Corona
© 2020 Thieme Compliance GmbH